Nina Kozak
ist Kommunikatorin in der Rail Cargo Group
Alle Artikel lesen

28 Mio. Liter Heizöl gespart

Abfälle, die Bahnstrom erzeugen

1.500 Wagenladungen Abfälle versorgen unser österreichisches Schienennetz mit Bahnstrom.

Wir sind Experten auf dem Gebiet der Abfallverwertung, Abfallentsorgung sowie Ver- und Entsorgungslogistik für Großbaustellen. Eine nachhaltige Abfall- und Entsorgungslogistik setzt eine richtige Behandlung und Verarbeitung von Abfällen voraus. Um das österreichweit auf allen unseren Bahnhöfen und in allen unseren Werkstätten sicher zu stellen, stehen unsere Expertinnen und Experten in Sachen Sammlung, Transport und Entsorgung von Abfällen beratend zur Seite.

Wussten Sie, dass der an unseren Standorten gesammelte Abfall Bahnstrom erzeugt? Dafür werden täglich die Abfälle an den Standorten gesammelt und von definierten Versandstationen – ob Himberg, Linz, Graz oder auch den angrenzenden Nachbarländern – zur FCC Austria Abfall Service AG nach Zistersdorf transportiert. Selbstverständlich umweltfreundlich auf der Schiene. 1.500 Wagenladungen sind es jährlich.

Die Müllverbrennungsanlage verbrennt jährlich ca. 150.000 Tonnen Kommunal- und Industrieabfall mit bis zu 20 Tonnen pro Stunde. In einem hochwirksamen Prozess wird der Abfall in Energie umgewandelt, ein spezieller Generator sorgt für die Stromumwandlung. Alleine durch unsere Abfälle werden bis zu 74.200 MWh Strom produziert – das entspricht der Versorgungsleistung von rund 21.000 Haushalten und spart der Umwelt 28 Mio. Liter Heizöl. Der erzeugte Strom wird zum Großteil von uns wieder abgenommen und zur Versorgung unseres Stromnetzes eingespeist.