Christian Mikula
ist Kommunikator in der Rail Cargo Group
Alle Artikel lesen

Menschen für den Güterverkehr

Behind Special Moments

Kennen Sie unser neues Unternehmens-Video? Sie werden überrascht sein. Denn die Rail Cargo Group präsentiert darin keinen einzigen Güterzug, kein einziges Frachtgut, keine Verladung und keinerlei Inserts mit Zahlen, Daten oder Fakten rund um unser Unternehmen. Mit starken Bildern geizt das Video dennoch nicht.

Diesmal richten wir die Kamera hinter die Kulissen der Rail Cargo Group und zeigen dem Publikum, wer die Transporte auf Schiene bringt. Hinter den Leistungen stehen immer Menschen. Und sie alle haben etwas gemeinsam…

Anstelle der filmischen Darstellung unseres Leistungsportfolios wurden ausschließlich diejenigen in Szene gesetzt, die europaweite Bahnlogistik überhaupt erst möglich machen: Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Rail Cargo Group. Sie stammen aus verschiedenen Ländern mit vielfältigem kulturellem Hintergrund. Sie sprechen unterschiedliche Sprachen – und doch alle die Sprache unserer Kunden.

Nationale und internationale MitarbeiterInnen der Rail Cargo Group schlüpften in die Hauptrolle und machten den Film zu einem emotionalen Streifzug durch das pulsierende Leben zwischen Arbeit und Freizeit. Die ProtagonistInnen repräsentieren dabei nicht nur die Vielschichtigkeit unseres Unternehmens, sondern verschaffen dem Publikum einen kurzweiligen Einblick in persönliche Momente abseits des Arbeitsalltags.

Die Filmkamera begleitete die Akteure auf Schritt und Tritt – eine neue Erfahrung für unsere MitarbeiterInnen und ein wahrer Marathon für das Filmteam. Im Zuge der Dreharbeiten reiste die Filmcrew stets an den Ort des Geschehens, internationale Locations zählten ebenso zu den Drehorten wie nationale Schauplätze vom Bodensee bis zum Neusiedler See. Die Filmprofis stellten dabei vor allem ihr Improvisationstalent unter Beweis, etwa im Umgang mit bockigen Tieren, schüchternen Kleinkindern oder wetterbedingten Herausforderungen. Gesammelt wurde über 30 Stunden Filmmaterial, das letztendlich auf rund 5 Minuten gestutzt wurde. Das Ergebnis: Ein Unternehmens-Video der etwas anderen Art.