Brigitte Hafner
ist Kommunikatorin in der Rail Cargo Group
Alle Artikel lesen

Produkt

Ein ganzer Circus fährt Bahn

Der gleichsam beliebte wie bekannte Circus Roncalli ist wieder On Tour und bringt Augen von Groß und Klein vor Begeisterung zu leuchten. Für die Beförderung des 1.200 Tonnen schweren Zirkusequipments auf der Schiene setzt das Zirkusunternehmen mit Sitz in Deutschland auf die maßgeschneiderten Carrier- und Logistikleistungen der Rail Cargo Group.

Seit 18. August bis 2.9.2018 gastiert der renommierte und traditionsreiche Circus auf dem Freigelände der Olympiaworld in der Tiroler Landeshauptstadt. Jahr für Jahr begeistert das deutsche Zirkusunternehmen Roncalli, das im Jahr 1976 von Bernhard Paul in Wien gegründet wurde, seine Zuschauer. Für den Transport des Zirkusequipments setzt das Unternehmen auf die Bahn. Es gehört zu den wenigen letzten Zirkus- und Schaustellerunternehmen, das für seine Logistik auch heute noch großen Wert auf diesen traditionellen Transportweg legt. Viele Vorteile sprechen für sich. Denn über den Straßenweg wäre vor allem die große Distanz von mindestens 200 Kilometer, die die einzelnen Gastspielstädte voneinander trennt, kaum zu bewältigen. Eine Herausforderung war der enge Zeitplan und der äußerst komplexe Be- und Entladevorgang. Ein reibungsloser Ablauf, präzise geplante Logistikkonzepte, branchenspezifisches Know-how sowie viel Erfahrung unserer MitarbeiterInnen machen es möglich, dass alles zur rechten Zeit am Vorstellungsort ist. Am Zielbahnhof wartet bereits das Roncalli-Vorkommando, das gleich mit dem Abladen und Rangieren der alten und liebevoll restaurierten Wagen beginnt.

Mit äußerster Präzision und Vorsicht wird das Zirkusequipment von den Flachwagen ver- und entladen. © ÖBB_Johann Kapferer

1.200 Tonnen Circus auf 700 Meter

Unter der Federführung der Rail Cargo Logistics – Germany GmbH werden für die gesamte Dauer der mehrmonatigen Tournee 50 zweiachsige Flachwagen für den Transport zwischen den verschiedenen Vorstellungsorten bereitgestellt. Über 80 hölzerne Circus- und Schaustellerwagen aus der Sammlung von Bernhard Paul, diverses Equipment wie Zäune und Zeltplanen sowie Kleinfahrzeuge werden auf einem insgesamt 700 Meter langen Ganzzug mit einem Gewicht von rund 1.200 Tonnen befördert. In der Nacht auf den 15. August 2018 ist der Sonderzug mit dem Circus Roncalli Equipment in Innsbruck eingetroffen. Pünktlich um 8:00 wurde vom Roncalli-Logistikteam mit der Entladung begonnen. Die historischen Circuswagen wurden mit einem alten Hanomag-Traktor sicher über die Verladerampe gezogen, damit es wieder lauten kann: „Manege frei für den Circus Roncalli.“

Der 700 Meter lange Zirkuszug am Weg zum Veranstaltungsort. © ÖBB_Johann Kapferer

Roncalli on tour

Der Circus Roncalli erfreut sich größter Beliebtheit und tourt im Rahmen seiner „Storyteller: Gestern, Heute, Morgen“-Tournee 2018 durch ganz Österreich. Die Spielorte im Detail:

Innsbruck (18.08. – 02.09.2018), Wien (12.09 – 14.10.2018), Graz (19.10. – 11.11.2018) und Linz (16.11. – 09.12.2018).