Nina Kozak
ist Kommunikatorin in der Rail Cargo Group
Alle Artikel lesen

Umweltfreundliche Entsorgung

Ein Gurkenglas auf Reisen

Wo entsorgt man ein leeres Gurkenglas? Richtig! Sinnvoll und umweltfreundlich im Altglascontainer ums Eck. Glasrecycling ist sinnvoll und bietet einen unmittelbaren Vorteil für unsere Umwelt. Aber… warum ist das eigentlich so? Und was hat das alles mit uns zu tun?

Glas ist ein idealer Werkstoff, der unendlich oft wiederverwertet– also eingeschmolzen und neu geformt (-> Kreislauf) – werden kann, ohne Qualitäts- und Wertverlust. Glasrecycling gilt als Urform der Kreislaufwirtschaft und ist Vorbild für ökologisch wie ökonomisch sinnvolles Schließen von Stoffkreisläufen. Denn durch den Einsatz von Altglas wird bei der Produktion neuer Glasverpackungen neben CO2-Emissionen sowohl der Energieverbrauch als auch beträchtliche Mengen an natürlichen Rohstoffen, wie etwa Sand, Soda und Kalk eingespart.

Die Austria Glas Recycling GmbH steht seit über vier Jahrzehnten für Nachhaltigkeit und Verantwortung und steuert den Materialkreislauf der Glasverpackungen von Betrieben und privaten Haushalten in Österreich.

Altglassammlung; Getrenntes bleibt getrennt
(c)Austria Glas Recycling GmbH

Schön und gut, aber wo bleibt die RCG? 😉

Ein nachhaltiger Kreislauf beinhaltet vor allem auch die logistische Abwicklung für die gesammelten und recycelten Glasverpackungen. Und da kommen wir ins Spiel – beispielhaft für grüne Logistik.

Von über 100 zentralen Sammelstellen bzw. Zwischendepots wird das gesammelte Weiß- und Buntglas mit dem Zug zu drei österreichischen Verwertern transportiert. An zehn großen Sammelstellen wird das gesammelte Altglas in konventionelle Güterwagen verladen und fährt dann umweltfreundlich mit der Bahn zu den Glaswerken, in denen das Altglas verwertet wird. Aus Altglas werden dort neben neuen Gurkengläsern auch Glasflaschen, Flacons, Konservengläser, Medizinfläschchen und vieles mehr produziert.

In Pöchlarn (Niederösterreich) und Köflach (Steiermark) geht es am direkten Weg von der Schiene zur stofflichen Verwertung des gesammelten Altglases – dank betrieblichen Anschlussgleises. Über 45.000 Tonnen oder 2.080 Wagenladungen sind es jährlich, die auf der Schiene zur Glasindustrie zur direkten Weiterverarbeitung rollen.

Der dritte österreichische Standort für Altglasverwertung wird per MOBILER – unserem innovativen Transportsystem, welches die umweltfreundliche Schiene mit dem flexiblen Straßenverkehr zu einem System verbindet – beliefert. Jährlich werden so 52.000 Tonnen Altglas transportiert.

So werden schließlich pro Jahr 235.000 Tonnen Glasverpackungen gesammelt und umweltfreundlich mit der Bahn zur Weiterverarbeitung und/oder Wiederbefüllung transportiert.

Umweltfreundliche Verpackung Glas
(c)Austria Glas Recycling GmbH