Brigitte Hafner
ist Kommunikatorin in der Rail Cargo Group
Alle Artikel lesen

Produkt

Geboren in Pilsen. Zuhause auf der ganzen Welt.

Die Logistikkette für Konsumgüter ist lange, bis Nahrungsmittel und Getränke für den Einzelhandel in den Supermarktregalen landen. Weil Verantwortung zählt, fährt das goldene Pilsner Urquell mit der Bahn.

Haben Sie sich schon einmal die Frage gestellt, wie das Bier, das Sie zu Hause aus dem Kühlschrank nehmen, in die Supermarktregale gelangt? Und welche Wege es bereits zurückgelegt hat, bevor es in Ihre Einkaufstaschen wandert?

Führende internationale Nahrungsmittel- und Getränkehersteller sowie Handelsketten vertrauen seit Jahrzenten auf die Logistikkompetenz der RCG. Mittels qualitätsüberwachter Züge und hochwertiger Güterwagen ist nicht nur die Versorgung zwischen den Produktionsstätten gesichert, sondern auch die bedarfsgerechte Auslieferung der Waren an den Handel. So hält beispielsweise die Brauerei Pilsner Urquell große Stücke auf die Verantwortung. Die Verantwortung gegenüber der Umwelt, den VerbraucherInnen und der Gesellschaft. „Bier bewusst genießen“ ist der Leitgedanke der Brauerei. Bewusster und verantwortlicher Genuss setzt aber eine mindestens so bewusste und ökologische Logistik voraus. Darum setzt das Traditionsunternehmen Pilsner Urquell in Sachen Logistik auch auf die Bahn.

Die Bierkisten sind bereit für die Bahnfahrt. © ÖBB_Bohdan Lýsek

Umgestiegen

Was bis vor kurzem noch auf der Straße transportiert wurde, rollt jetzt seit kurzem auf der Schiene. Dafür werden in der Brauerei Pilsen in Tschechien, der Geburtsstätte des Hopfensaftes, die abgefüllten Bierflaschen in Kisten auf Paletten verpackt und in Güterwaggons der Baureihe Habillnss verladen. Dafür kommt sogar die Bahn direkt in die Brauerei Pilsen – ein direktes Anschlussgleis macht´s möglich. Um die Verladung effizient abzuwickeln, hat die Brauerei das Anschlussgleis kürzlich von Grund auf renovieren lassen. Nur so konnte das Bier weg von der Straße auf die ökologische Schiene gebracht werden. Nach der Verladung auf den Güterwagen beginnt für die Bierflaschen eine lange Reise. 500 Kilometer geht es durch Tschechien, bevor die heikle Ware die Brauerei Radegast in Nošovice, Tschechien, erreicht. Zugestellt wird ebenfalls direkt über ein Anschlussgleis der Brauerei.

Die Bierkisten werden auf Paletten in den Güterwagen verladen. © ÖBB_ Bohdan Lýsek

Die perfekte Abwicklung der gesamten Logistikkette unter Verantwortung der Rail Cargo Group beweist einmal mehr, dass die Bahn ein verlässlicher Logistikpartner ist und eine attraktive Alternative zum Straßengüterverkehr darstellt. Zukünftig wird gewiss noch mehr Pilsner Urquell auf Schiene kommen, lief die gesamte logistische Abwicklung des Transportes doch perfekt und zur vollsten Zufriedenheit unseres Kunden.

Sitzt, passt und hat Luft. Die Paletten passen exakt in den Güterwagen. Gut gesichert geht es dann für das goldene Pilsner Urquell auf Reise. © ÖBB_ Bohdan Lýsek