Johann Kapferer
Gastautor: Pressesprecher der ÖBB-Holding AG
Alle Artikel lesen

Service

Holz fährt umweltfreundlich mit der Bahn

Vom Baumstamm über den vielfältigen Werkstoff, bis hin zum Bio-Brennstoff. Holz ist aus dem Leben der Menschen nicht mehr wegzudenken. Bevor der nachhaltige Werkstoff in den verschiedensten Formen bearbeitet werden kann geht er üblicherweise erst einmal auf die Reise – und das immer öfter umweltfreundlich mit der Bahn. 

Als größter Holztransporteur auf der Schiene in Mitteleuropa führt die Rail Cargo Group der ÖBB jährlich rund 200.000 beladene Holzwaggons. Der Logistikprofi des ÖBB-Konzerns befördert dabei rund 7 Mio. Festmeter Rundholz.

Zuverlässig, flexibel und schnell

Ein wichtiger Partner in diesem Segment ist die Pfeifer Group mit Stammsitz in Tirol. Das Unternehmen betreibt insgesamt acht Standorte in drei Ländern und beschäftigt rund 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Produkte werden in mehr als 90 Länder exportiert. In der Transportlogistik setzt die Pfeifer Group vermehrt auf die Leistungen der Bahn. So werden mittlerweile rund 40 % des Rundholzbedarfes im Werk in Kundl über die Rail Cargo Group angeliefert – Tendenz weiter steigend. „Mit der Rail Cargo Group haben wir einen zuverlässigen Partner, der unsere Bedürfnisse in der Transportlogistik auf der Schiene flexibel und schnell abwickelt. Zweifellos arbeiten wir auch weiterhin an einem Ausbau der Transportwege über die Schiene“, erklärt Herbert Stöckl, Chef-Logistiker der Pfeifer Group.

Jährlich 380.000 Festmeter Rundholz per Bahn nach Kundl

Mit den Vorteilen eines one-stop-shops erfüllt die Rail Cargo Group die hohen Anforderungen der Holzbranche. Für die Pfeifer Group werden im Jahr alleine im Werk Kundl rund 380.000 Festmeter Rundholz, hauptsächlich Fichte, umweltfreundlich über die Schiene angeliefert. „Für unseren Partner, die Fa. Pfeifer Group, liefern wir täglich zwischen 30 und 40 Waggons mit Rundholz nach Kundl. Damit wird der Verkehr auf der Straße um rund 27.000 LKW-Fahrten (inkl. Leerfahrten) im Jahr entlastet“, so Martin Mairhofer, Key-Account-Manager der Rail Cargo Group. Zudem setzt die Pfeifer Group auch ausgangsseitig verstärkt auf den umweltfreundlichen Transport über die Schiene.

In der Transportlogistik setzt die Pfeifer Group vermehrt auf die Leistungen der Bahn. Rund 40 % des Rundholzbedarfes im Werk in Kundl werden über die Rail Cargo Group angeliefert – Tendenz weiter steigend. (c) RCG

Herbert Stöckl, Chef-Logistiker der Pfeifer Group: „Wir arbeiten auch weiterhin an einem Ausbau der Transportwege über die Schiene“ (c) RCG

Martin Mairhofer, Key-Account-Manager der Rail Cargo Group: „Für unseren Partner, die Fa. Pfeifer Group liefern wir täglich zwischen 30 und 40 Waggons mit Rundholz nach Kundl.“ (c) RCG