Christian Mikula
ist Kommunikator in der Rail Cargo Group
Alle Artikel lesen

Europawochen

RCG-Lehrlinge auf Europa-Trip

Die Ausbildung ist in Österreich – der Markt ist in Europa und darüber hinaus. Deshalb haben unsere Lehrlinge die Möglichkeit, im Rahmen der „RCG European Weeks“ Internationalität hautnah zu erleben.

Speditionslehrlinge der Rail Cargo Group haben im Rahmen ihrer Lehrausbildung die Chance, vier Wochen durchgehend an einem unserer europäischen Standorte zu verbringen. Die „RCG European Weeks“ stellen die Zukunft in den Mittelpunkt und eröffnen jungen Menschen neue Perspektiven – sowohl für ihre Persönlichkeitsentwicklung, als auch zur Förderung von Mobilität und Diversity im Unternehmen. Auch heuer haben insgesamt 12 Lehrlinge diese Möglichkeit genutzt und „übersiedelten“ im Oktober nach Frankfurt am Main, Wolnzach bei München, Budapest, Prag, Zagreb und Venedig.

Getreu dem Motto „Arbeiten und Leben in Europa“ waren die TeilnehmerInnen in einem internationalen Umfeld tätig und erweiterten durch grenzüberschreitendes Lernen ihren persönlichen Horizont. Mit zahlreichen Eindrücken, neuen Erfahrungen und viel Begeisterung im Gepäck kehrten unsere Lehrlinge schließlich von dem vierwöchigen Trip nach Österreich zurück. Für die nächste Europareise 2018 existiert bereits eine Warteliste.

Zudem spiegelt sich der Erfolg der Europawochen, die seit 2013 von der RCG und dem Verein IFA umgesetzt werden, in einer kürzlich erhaltenen Auszeichnung wider: Bundesminister Harald Mahrer überreichte im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft das europäische Qualitätslabel „Ausgezeichneter Betrieb für Lernen in Europa“ an die RCG. Die Auszeichnung wurde heuer zum ersten Mal vergeben und macht die RCG damit zum Trendsetter im Sinne einer internationalen Ausrichtung der Lehrlingsausbildung.

 

Verleihung der Staatlichen Auszeichnungen an Unternehmern dem. §68 GewO und an Lehrbetriebe gem. § 30aBAG sowie Überreichung einer Urkunde an Unternehmen für besonderes Engagement und hohe Qualität in der Mobilität ihrer Lehrlinge durch HBM DR. Mahrer