Elisabeth Fiala
ist Social Media Kommunikatorin in der Rail Cargo Group
Alle Artikel lesen

International

Добрый день [dobryj djen’]
Die RCG auf der TransRussia

Die TransRussia/TransLogistica, die größte internationale Fachmesse für Transport, Logistik und Verkehrstechnologie in Russland und den GUS Staaten fand auch heuer wieder statt. Zum 23. Mal präsentierten 495 Aussteller aus 29 Ländern von 17. bis 19. April 2018 ihre Produkte, Leistungen und Innovationen in Moskau.

In diesem Jahr war die RCG erstmals gemeinsam mit dem Kooperationspartner TransContainer auf der Messe vertreten. Präsentiert wurden unter anderem das Leistungsportfolio der RCG inklusive aller neuen Verbindungen bis nach China. Darüber hinaus stellten wir gemeinsam mit TransContainer unsere neue Kooperation und die Vorteile für unsere Kundinnen und Kunden vor.

Österreichisch-Russische Kooperation

Die Kooperation zwischen RCG und TransContainer soll den Schienenverkehr zwischen Europa und Asien stärken und den Kunden mittels durchgängigen, aus einer Hand organisierten Transport, eine kürzere Transportdauer schaffen. Wir setzen damit einen bedeutenden Schritt zur Intensivierung von Güterverkehren auf der Seidenstraßenroute und bündeln mit dem größten intermodalen Containertransport- und Logistikanbieter Russlands unsere Expertise.

„Der Transit-Transport zwischen China und Europa ist eines der schnellst wachsenden Segmente am Containermarkt. Wir sind davon überzeugt, dass die Technologien und Kompetenzen seitens TransContainer auf der Breitspur, kombiniert mit dem Know-How und Fähigkeiten der Rail Cargo Group im Europäischen Schienentransport – vor allem in Zentral- und Südosteuropa – einen zusätzlichen Impuls schaffen werden. Somit können wir für unsere Kunden ein zuverlässiges und wettbewerbsfähiges Angebot anbieten,“ so Peter Baskakov, CEO TrainsContainer.

Russland ist ein wichtiger Markt für die Rail Cargo Group und bedeutender Verkehrsknotenpunkt für Eurasien. „Es waren heuer auch sehr viele chinesische Unternehmen und Kunden vor Ort“, erzählt Tufan Khalaji, Geschäftsführer Rail Cargo Operator-Austria. „Bisher war dem nicht so. Man merkt, dass sich die Messe eindeutig in Richtung Kunden-Messe entwickelt und China ein immer bedeutenderer Markt wird.“

Wir sind stolz als eines von wenigen europäischen Unternehmen auf der TransRussia vertreten gewesen zu sein und, dass wir unsere Präsenz zur Förderung und Pflege unserer Kontakte sehr erfolgreich nutzen konnten.