RCG Inside

Eisenbahn einfach erklärt: Spezialtransporte

 Nicht nur Rohstoffe, Autos bzw. Autoteile, Holz, Stahl-, Agrar- und Chemieprodukte fahren Bahn – nein, auch 30 tonnenschwere Spezialkräne, 120 Meter lange Schienen, ganze Metrogarnituren, riesen Dampfkessel bzw. Turbinen werden via Schiene von A nach B transportiert. Doch welche Sendungen sind als Transportgut für die Bahn überhaupt geeignet und welche nicht?Weiterlesen

RCG Inside

Eisenbahn einfach erklärt: Verschub

Ohne Verschub fährt kein Zug. Der Verschub ist die Geburtsstätte eines jeden Zuges. Warum das so ist, wie und wo Züge gebildet werden und welche Voraussetzungen Güterwagen mit sich bringen müssen, um über den Abrollberg zu rollen, erfahren Sie im folgenden Beitrag.Weiterlesen

Produkt

Keine Leichtigkeit

Im Stahlwerk werden sie zu dem gemacht, was sie sind. Verlegt werden sie auf der ganzen Welt. Wenn sie transportiert werden, bleibt manchmal selbst den abgebrühtesten Bahnexpertinnen und -experten die Luft weg. Ein Schauspiel, das man nicht alle Tage zu sehen bekommt.Weiterlesen

RCG Inside

Boxenstopp für ÖBB-Bullen

Auch Triebfahrzeuge müssen in die Werkstätte und benötigen in regelmäßigen Abständen ein Service. Ein Kraftakt, wenn so ein knapp 90 Tonnen schwerer Taurus, der Stier unter den ÖBB-Lokomotiven, zum Rädertausch muss. Maßgeblich, um Schienengüterverkehr sicher, zuverlässig und effizient zu machen.Weiterlesen

Produkt

Ein ganzer Circus fährt Bahn

Der gleichsam beliebte wie bekannte Circus Roncalli ist wieder On Tour und bringt Augen von Groß und Klein vor Begeisterung zu leuchten. Für die Beförderung des 1.200 Tonnen schweren Zirkusequipments auf der Schiene setzt das Zirkusunternehmen mit Sitz in Deutschland auf die maßgeschneiderten Carrier- und Logistikleistungen der Rail Cargo Group. Seit 18. August bis 2.9.2018Weiterlesen

Produkt

Mit 10.000 PS durch Tschechien

Wo im Jahr 1837 Fahrgäste mit der Dampfeisenbahn von Kaiser Ferdinand zwischen Österreich und Polen reiste, pendeln heute Rohstoffe und Papierprodukte mit Höchstgeschwindigkeit in Güterwagen.Weiterlesen

INNOVATION

Ersatzteile selber machen: 3D-Drucker machen’s möglich

Erforderliche Ersatzteile von Schienenfahrzeugen rasch und effizient selbst produzieren, damit sie zur Stelle sind, wann immer sie gebraucht werden – das ist unser Ziel. 3-D-Drucker sollen es bald möglich machen. Techniker von ÖBB-Technische Services arbeiten intensiv daran. Für die Zukunft heißt das für uns: eine schnellere Fahrzeugverfügbarkeit.Weiterlesen

Innovation

Best practice: RTMO – Rail Transport Mobility Optimization

Eisenbahnlogistik 4.0 Das Wettbewerbsumfeld ist nicht nur in der Eisenbahnwelt unverändert herausfordernd. Laufend sich ändernde Kundenbedürfnisse fordern uns heraus, in Bewegung zu sein. Passen wir uns nicht täglich den Kundenanforderungen an, verlieren wir ganz schnell den Ball an unsere Gegenspieler. Umso willkommener sind innovative Digitalisierungs- und Optimierungsprojekte, die den Schienengüterverkehr revolutionieren und damit im BereichWeiterlesen

Produkt

Worauf es ankommt

Wie Hemdsärmeligkeit und perfekte Teamarbeit eine Just-in-time-Zulaufsteuerung hochwertiger Haushaltsgeräte, wie Kühlschränke und Küchengeräte, realisieren. Nicht umsonst setzt die weltweite Nummer zwei in der Hausgerätebranche auf absolut verlässliche Logistiklösungen und damit auf unsere Logistikkompetenz.Weiterlesen

RCG Inside

„Schau auf dich!“

Achtsamkeit fängt im Kopf an und kann trainiert werden. Im Zuge eines Pilotprojektes lernen Lehrlinge der Rail Cargo Group in Workshops einfache Tipps und Tricks kennen, um Alltagsstress zu senken, die Welt bewusster wahrzunehmen und damit Gefahrenquellen und Arbeitsunfälle zu vermeiden.Weiterlesen

© 2018 Rail Cargo Group. Alle Rechte vorbehalten.