Katharina Lehmann-Kaschel
ist Kommunikatorin in der Rail Cargo Group
Alle Artikel lesen

Innovation

TransANT: leicht, flexibel und nachhaltig

Less weight – more freight: Der neue Wagen bringt maximale Flexibilität in den Schienengüterverkehr und besticht darüber hinaus durch hohe Energieeffizienz. 

Mit TransANT präsentierte die RCG gemeinsam mit der voestalpine Mitte September eine Revolution für den Schienengüterverkehr. Die Equipment-Innovation überzeugt durch ein modulares Leichtbaukonzept. Unterschiedliche, an die Kundenbedürfnisse angepasste Aufbauten können auf dem standardisierten Plattformwagen transportiert werden. Flexibilität heißt das Gebot der Stunde, auch Nachhaltigkeit ist Teil des Konzepts.

TransANT (c) Payr

Umweltgedanke

Der Schienengüterverkehr ist ja bereits durch sein Geschäftsmodell per se nachhaltig. Mit TransANT wird der Transport per Bahn noch umweltfreundlicher. Die Umweltbelastungen für unseren Planeten werden jährlich sicht- und spürbarer. Mit TransANT setzen wir ein Zeichen für nachhaltiges Handeln. Von der Optimierung dieses einzigartigen Güterwagens profitieren nicht nur Kunden, sie kommt auch der Allgemeinheit zugute. Wir sind überzeugt, dass die Wettbewerbsfähigkeit des internationalen Schienengüterverkehrs steigen wird, mit der Entwicklung von TransANT unterstreichen wir diese Überzeugung. TransANT ist flexibel und durch innovative Technik fit für die Zukunft. Dadurch wird der Schienengüterverkehr revolutioniert sowie gestärkt und gleichzeitig die Umwelt durch Emissionseinsparungen geschont. Denn mehr Güter auf Schiene bedeuten weniger Emissionen. Auch in punkto Energieeffizienz hat TransANT einiges zu bieten: Im Vergleich zu einem herkömmlichen Wagen für den Transport eines 40-Fuß-Containers spart ein gleich großer TransANT rund 75 kWh/100.000 Zug-km und zusätzlich 109 Euro/100.000 Zug-km an Stromkosten. Die Rohstoffe, aus denen wir Energie gewinnen, sind begrenzt, alternative Methoden zur Energiegewinnung decken den Energiebedarf nicht ab, daher ist der umsichtige Umgang mit Ressourcen umso wichtiger. Das bedeutet, Energie so effizient wie möglich einzusetzen, trägt maßgeblich zu Umweltschutz und Nachhaltigkeit bei.

Die technischen Vorteile im Überblick

TransANT ist ein revolutionäres Plattformkonzept, mit dem wir einen neuen Standard am Güterverkehrsmarkt schaffen. Der modulare Leichtbau von TransANT bietet einen Beladungsvorteil von bis zu vier Tonnen, der auch durch das um 20 Prozent leichtere Untergestell verwirklicht wird. Die Plattform ist in unterschiedlichen Längen zwischen 33 und 70 Fuß verfügbar und die modularen Aufbauten in diversen branchenspezifischen Ausführungen erhältlich. Im konventionellen Einzelwagenverkehr ist TransANT uneingeschränkt einsetzbar, ohne Aufbau ist die Plattform als Containertragwagen für intermodale Verkehre nutzbar. Weiterer großer Vorteil: TransANT ist abrollbergfähig, das wird durch eine intelligente Schnittstelle zwischen Aufbau und Tragwagen ermöglicht. Die Vorbereitung für automatische Kupplung sichert zukünftige Optimierungen und Automatisierung des Eisenbahnbetriebs.

Wir befördern jährlich rund 83 Millionen Tonnen Güter in und durch Österreich. Der Güterverkehr auf der Schiene erspart der Umwelt jetzt schon damit rund 0,9 Millionen Tonnen CO2 * – oder eine durchgängige LKW-Schlange, die zweimal um die Erde führen würde. Wenn wir diesen Wert mit unserer Innovation erhöhen können, ist das ein Gewinn für unsere Umwelt und schließlich für uns alle.

* Quelle: Umweltbundesamt