Katharina Lehmann-Kaschel
ist Kommunikatorin in der Rail Cargo Group
Alle Artikel lesen

International

Unsere Handelshäfen: Danzig – Drehscheibe für Containerverkehre

Der Hafen Danzig befindet sich im Aufschwung. Er ist der bedeutendste polnische Seehafen und wächst weiterhin rasant. Werfen Sie mit uns einen Blick auf den Hafen an der Ostsee und die Verkehre der RCG.

Das imposante, ursprünglich 1363 errichtete Krantor ist das bekannteste Wahrzeichen von Danzig, lange Zeit diente es der Be- und Entladung von Transportschiffen, die den Danziger Hafen ansteuerten. Der ehemalige Hafenkran ist Denkmal für die lange, teils turbulente Geschichte der Stadt und des Hafens. Derzeit befindet sich der Hafen Danzig im Aufwind: Er ist der größte und am schnellsten wachsende Containerterminal an der Ostsee. Er ist optimal mit dem Hinterland verknüpft und immer eisfrei – das heißt er ist auch bei frostigen Temperaturen voll funktionsfähig. Durch das einzige Tiefseeterminal an der Ostsee ist der Hafen auch für die größten Schiffe mit bis zu 15 Metern Tiefgang ohne Einschränkungen durch Ebbe und Flut erreichbar. Daher kommen auch Überseefrachter aus China und anderen Ländern entlang der Fernoststrecke direkt bis nach Danzig.

Das 625 Jahre alte Krantor von Danzig (c) By Julian Nitzsche [CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], from Wikimedia Commons

Das Krantor bei Nacht (c) By Christian Thiele [CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], from Wikimedia Commons

Bahnverkehr zum Hafen Danzig

Rund 450 Ganzzüge frequentieren den Hafen monatlich über direkte Verbindungen nach Deutschland (Region Berlin-Brandenburg, PCC Frankfurt an der Oder) und die tschechische Republik (AWT Paskov Terminal nahe Ostrava) und natürlich zu mehreren Destinationen in Polen. Der Hafen Danzig investierte in den letzten Jahren in die Erneuerung der Bahnverbindungen. So wurde die Eisenbahnlinie 226 modernisiert und eine neue Bahnbrücke errichtet. Dadurch konnte die Kapazität um ein Vielfaches erhöht und der Bahnverkehr gestärkt werden. Über 30 km Gleise, mehrere Überführungen, weitere Knotenpunkte und ein neues Eisenbahnverkehrskontrollzentrum wurden installiert.

RCG-Verkehre zum Hafen Danzig

Die RCG organisiert regelmäßig Transporte zum Hafen Danzig. Seit Juni 2017 wickelt RCO – CSKD einmal wöchentlich einen Containershuttlezug für seine Kunden auf der 654-km langen Strecke zwischen dem Hafen Danzig und Paskov (Tschechien) in rund 15 Stunden ab. Es handelt sich dabei um das erste internationale Zugsprodukt der RCG ab dem Hafen Danzig. Der Logistics-Bereich der RCG wickelt darüber hinaus 32 Züge jährlich mit rund 40000 Tonnen Kohle vom Hafen Danzig nach Werndorf (Steiermark) zum Kraftwerk Mellach ab.

Starkes Wachstum

Der Hafen Danzig, der früheren Hansestadt an der Mündung der Weichsel, ist in den letzten Jahren enorm stark gewachsen. Als im Jahr 2007 der neue Tiefwasser-Terminal DCT in Betrieb genommen wurde, zählte Danzig auf seinem alten Terminal im Innenstadthafen einige Zehntausend Containereinheiten (TEU) jährlich, zehn Jahre später, im Jahr 2017, hatte der Danziger Hafen bereits 40,6 Mio Tonnen Umschlag mit einem Plus von neun Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die größten Sprünge machte der Hafen beim Verladen von Stückgut, Kohle und Brennstoffen. Danzig soll zur zentralen Drehscheibe für Containerverkehre in der Ostsee werden, das ist das Ziel der Verantwortlichen.

Der Hafen Danzig und seine Umgebung liegen in einer der am stärksten wachsenden Wirtschaftsregionen Polens. Dadurch und durch das kontinuierlich starke Wachstum des Hafens selbst ist er auch für die RCG eine bedeutende Destination.

Hafen Danzig (c) Port Gdansk, https://www.thb.info/rubriken/single-view/news/container-rekord-im-hafen-danzig.html

Mehr zum Hafen Danzig findet sich auf der Website des Hafens.