Brigitte Hafner
ist Kommunikatorin in der Rail Cargo Group
Alle Artikel lesen

RCG Inside

Weihnachtsengel unterwegs

Die jährliche weltweit größte Geschenkeaktion „Weihnachten im Schuhkarton“ ist Anlass für die Rail Cargo Group und ihre MitarbeiterInnen Gutes zu tun. Dabei werden Jahr für Jahr Kartons mit Spielsachen für die Kleinsten befüllt, verpackt und direkt zu Kindern in Not gebracht. Ziel der heurigen Aktion: Vilmány, einem kleinen Ort in Ungarn.

„Weihnachten im Schuhkarton“ ist die weltweit größte humanitäre Geschenkaktion für Kinder in Not. Kindern, die unter schlechten Bedingungen leben, wird damit ein wenig Freude und Hoffnung geschenkt. Auch unsere MitarbeiterInnen beteiligen sich aktiv Jahr für Jahr und schnüren dabei jährlich über hundert Kartons für den guten Zweck. Dabei wurden Schuhkartons mit Geschenken für Mädchen und Buben im Kindergarten- und Volksschulalter befüllt, mit einem netten persönlichen Weihnachtsgruß versehen und mit Geschenkpapier verpackt. Und fertig war ein Stück Weihnachten, das ein Strahlen in die Kinderaugen zauberte. Sogar die Kleinsten halfen mit. So haben viele Kinder unserer Mitarbeiterinnen Spielsachen und Süßigkeiten von ihrem Taschengeld gekauft, die sie dann mit in die Pakete gepackt haben. Die RCG-MitarbeiterInnen waren heuer jedenfalls wieder sehr fleißig. So konnte ein neuerlicher Rekord von 140 Paketen erzielt werden.

140 Schachteln im Auto. (c) RCG_Mark

Wie und wo kommen die Schukartons hin?

RCG-Mitarbeiterin Judit Juhász engagiert sich seit Jahren in ihrer Freizeit unentgeltlich für diese Aktion und bringt all die Geschenke an ihr Ziel – dort wo sie ein wenig Freude und Hoffnung schenken. Am 13. Dezember 2018 schlüpfte Judit in die Rolle des Santa Claus bzw. Christkindes und fuhr mit einem mit Geschenken vollgepackten Transporter nach Vilmány. Vilmány ist ein kleines Dorf in Ostungarn und gehört mit seinen ca. 1.400 Einwohnern zu den ärmsten Orten Ungarns. Dort verteilte sie dann am nächsten Tag die vielen Geschenkkartons an die Kinder im Kindergarten bzw. in der Vorschule und an Volksschulen. Als Dankeschön gab es herzliche Umarmungen, glänzende Kinderaugen und lachende Gesichter.

Judit Juhász mit den Kindern. (c) RCG